online-tarife.de - Die Tarifexperten | Das Logo online-tarife.de - DSL, Kabel und UMTS Internet
Trennlinie
DSL UMTS Tarifrechner Tarifrechner Trennbalken Tablet Finder Tablet-Datenbank Trennbalken DSL UMTS Newsletter Newsletter
Trennbalken
Trennbalken DSL UMTS Suche Suche Trennbalken DSL UMTS Drucken Drucken
Trennlinie


Aktuelle Umfrage
Würde Sie aus Gründen der Datensicherheit zu einem deutschen E-Mail-Anbieter wechseln?
Ja, ( das plane ich)
Nein, (nicht geplant)
Schon mal gehört...
Eventuell
Bin bereits bei einem deutschen Anbieter



TeaserSo nutzen Sie das mobile Internet im Ausland ohne Kostenfallen? Internet Surf Stick Angebote für das Ausland im Vergleich. Link

TeaserAktuelle UMTS Sticks im Vergleich. Welches Angebot lohnt sich und worauf müssen Sie achten. Link

Facebook Button   twitter Button   Tablet PC Test Videos bei Youtube   Google+ Button


Anzeige

Balken

Internetfernsehen

Seite drucken
Balken

IPTV – Fernsehen über das Internet auf dem Vormarsch

Experten sind sich einig: IPTV könnte die TV-Landschaft grundlegend verändern. Der innovative Weg, Fernsehen via Internetanschluss zu empfangen, könnte die gängigen Empfangstechniken verdrängen. Doch wie funktioniert die neue Technik? Welche Voraussetzungen sind nötig und was kostet TV über das Netz? online-tarife.de stellt IPTV vor, vergleicht Anbieter und informiert über Vor- und Nachteile.

Was ist IPTV?

Die Abkürzung IPTV steht für „Internet Protocol Television“. An dieser Bezeichnung wird bereits deutlich, worum es sich handelt: Fernsehen über das Internet. Für die Übertragung der multimedialen Signale wird die vorhandene Internet-Infrastruktur genutzt. Zusätzlich zu einem Internetanschluss (DSL, VDSL) benötigen Kunden eine so genannte Set-Top-Box, die ähnlich wie ein Satelliten- oder Digital-Receiver die digitalen Signale empfängt, verarbeitet und für ein herkömmliches TV-Gerät nutzbar macht.

Wie funktioniert Fernsehen per Internet?

Vorraussetzung für IPTV ist ein Internetanschluss mit genügend Bandbreite (z.B. DSL/VDSL mit einer Geschwindigkeit von mindestens 16MBit/s). IPTV lässt sich aber am besten als multimediale Erweiterung Ihres DSL-Anschlusses bezeichnen. Zu der bekannten DSL-Infrastruktur mit Splitter, Modem oder Router muss ein weiteres Gerät an Ihr heimisches Netzwerk angeschlossen werden: die Set-Top-Box. Dies erfolgt über ein normales Netzwerkkabel. Das Fernsehgerät muss nun nur noch mit der Set-Top-Box verbunden werden und dem Fernsehen über die DSL-Leitung steht theoretisch nichts mehr im Wege.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass man um IPTV nutzen zu können, in der Regel seinen Telefon- und Internetanschluss, als auch sein IPTV-Abonnement von ein und demselben Anbieter bereitstellen lassen muss. Diese so genannten Pakete nennen sich „Triple-Play-Tarife“, (DSL/VDSL-Zugang, Telefon-Flatrate und IPTV-Anschluss in einem). Es ist anzunehmen, dass in naher Zukunft auch ähnliche Angebote anderer Anbieter folgen werden.

Die Deutsche Telekom, einer der größten deutschen IPTV Anbieter, offeriert seinen Kunden jedoch seit kurzem ihr IPTV-Angebot „Entertain“ auch als abgespeckte Kombination aus Telefon- und TV-Anschluss ohne einen für den Abonnenten nutzbaren  Internetzugang. Das Paket bündelt das Internetfernsehen mit einem analogen Telefonanschluss.

 

Vorteile und besondere Funktionen
 

  • Timeshifting: Darunter versteht man zeitversetztes Fernsehen. Beim Internetfernsehen kann man die Programmausstrahlung durch drücken der Pausetaste auf der Fernbedienung unterbrechen und zu einem beliebigen Zeitpunkt fortsetzen. Ebenso ist es möglich, Werbung anschließend vorzuspulen.
     
  • Video on Demand: hierbei lassen sich Filme, Serien und andere Programme jederzeit auf Wunsch abrufen. Alle IPTV-Anbieter kooperieren mit Online-Videotheken. Diese PayTV-Sendungen werden über die Telefonrechnung abgebucht. Zusätzlich kann man Spezialpakete nach Interessen abonnieren. Jeden Monat gibt es zudem aktuelle Neustarts auf Abruf. T-Home Entertain bietet mit rund 5000 Titeln das derzeit größte Angebot und zusätzlich ein TV-Archiv mit einer großen Anzahl älterer Filme und Serien, die der Zuschauer kostenfrei abrufen kann.
     
  • Bild und Ton: Bei IPTV wird das Programm ab einer Übertragungsleitung von VDSL 25 in HD mit Dolby-Digital ausgestrahlt.
     
  • Festplattenrecorder: Die Set-Top-Box ist gleichzeitig ein Digitaler Videorecorder, mit dem sich jede Sendung auf einer internen Festplatte aufzeichnen lässt.
     
  • Programm-Manager: Bisher nur T-Home Entertain bietet mit dem Programm-Manager die Möglichkeit, den Festplattenrecorder auch von unterwegs über das Internet zu programmieren oder eine Aufnahme zu starten. Mitenthalten ist eine digitale Fernsehzeitschrift mit Vorschau auf die nächsten sieben Tage.

Surfstick Vergleich


Internet Tarife Vergleich

TeaserWelche Anschlussarten gibt es? Welche Vor- und Nachteile haben sie? Wir zeigen es Ihnen. Link




© Internetfernsehen - online-tarife.de 2007-2014 

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Sitemap

LTE Surfsticks | Daten-Tarife | Internet Stick | Surfstick Test | LTE Ausbau

Alle Angaben ohne Gewähr